Tricks der Psychologen?

Gibt es Tricks von Psychologen? Gibt es die tatsächlich in der MPU

Werden Sie in irgendeine Falle gelockt? Oder gibt es irgendwelche gemeine Fallen?

Das sind Fragen die oft in im Umkreis sind. Allerdings können wir Ihnen mitteilen, dass es keine Fallen oder Sonstiges gibt.

Die MPU ist in verschiedene Abschnitte eingeteilt und der Psychologe versucht im Gespräch mehr über Sie herauszufinden. 


Das bedeutet aber nicht, dass er Ihnen irgendwelche Tricks oder geheime Fallen stellt.

Der Psychologe merkt aber wenn Sie sich in irgendwelche Widersprüche oder Lügen begeben, dann wird er Ihnen die sozusagen Fallen wie oben besprochen stellen.


Aber dies ist eigentlich keine Falle sondern einfach eine schlechte Vorbereitung. Mit einer guten Vorbereitung wie bei uns zum Beispiel, werden Sie nicht in ein unangenehmes Gespräch fallen. Ganz im Gegenteil werden Sie feststellen wie angenehm und einfach die MPU eigentlich sein kann.


Das bedeutet, dass es die sogenannten Tricks von Psychologen gar nicht gibt, sondern eigentlich nur eine schlechte MPU Vorbereitung. Die Psychologen sind in der MPU aber nicht sonderlich freundlich, so dass oftmals davon ausgegangen wird, dass das der Trick ist, um jemanden wütend oder sauer zu machen. Auch hat der Psychologe auch oftmals keinen Blickkontakt zu Ihnen, sondern macht sich in der Zwischenzeit Notizen und schreibt sozusagen ihr Gutachten im Hintergrund an seinem Laptop. Dies ist für viele sehr unangenehm, weil Sie denken, dass Sie diesbezüglich gar nicht beachtet werden. Allerdings werden Sie beachtet und genauestens reflektiert und analysiert.


Aus diesem Grund schlage wir Ihnen vor sich effektiv und gezielt auf die MPU vorzubereiten. Nutzen Sie am besten unser kostenloses Erstgespräch und informieren Sie sich über ihre Chancen und Risiken bei ihrer MPU. Wir helfen Ihnen im kostenlosen Gespräch und teilen Ihnen mit, welche Schritte wir Ihnen empfehlen, um die MPU mit einer hohen Wahrscheinlichkeit zu bestehen.