Wie lange dauert eine MPU Vorbereitung & MPU

Wie lange dauert die MPU?


Wie lange dauert in der Regel eine MPU? Wie lange die MPU dauert, ist von Einzelfall zu
Einzelfall verschieden. Grundsätzlich beträgt die Dauer der MPU ungefähr 2 bis 4 Stunden. Je
nach Untersuchungsumfang und Zuwiderhandlung kann die Dauer der MPU für jeden
Teilnehmer unterschiedlich sein. Durch eine gute MPU-Vorbereitung sind Sie bestens auf die
MPU-Fragen vorbereitet und können die Dauer der MPU verkürzen.

Wie ist der Ablauf der MPU?

Wie genau läuft eine MPU ab? Der Ablauf der MPU ist genau geregelt. Die
Untersuchung gliedert sich in 4 Phasen:

1. Schriftliche Befragung mit MPU-Fragen (Lebenslauf, Erkrankungen,
Untersuchungsanlass)
2. Medizinische Untersuchung (ggf. Blut- und Urinproben)
3. Leistungs- und Reaktionstests (Reaktion, Konzentration)
4. Psychologische Untersuchung mit MPU-Fragen (Verhaltensanalyse
mit Begründungen)

Insbesondere für die psychologische Untersuchung mit tückischen MPU-Fragen raten
wir Ihnen, die Beratung mit MPU-Vorbereitung wahrzunehmen.


Wo macht man eine MPU?


Wo man die MPU macht, kann der Teilnehmer selbst entscheiden. Wurde die Untersuchung
angeordnet, muss der MPU-Test an einer amtlich anerkannten Begutachtungsstelle für
Fahreignung (BfF) absolviert werden.


Wie hoch sind die Kosten der MPU?


Die Kosten der MPU sind abhängig von der Zuwiderhandlung, jedoch sind die Gebühren für
den MPU-Test bundesweit gleich. Dabei fallen für die folgenden Zuwiderhandlungen
folgende MPU-Kosten an:
 MPU-Kosten wegen Drogenkonsum: 539,55 €
 MPU-Kosten wegen einer Straftat: 336,06 €
 MPU-Kosten wegen Alkoholkonsum: 402,22 €
 MPU-Kosten wegen Punkten: 336,06 €
 MPU-Kosten wegen Drogen- und Alkoholkonsum: 728,17 €
 MPU-Kosten wegen Betäubungsmitteln und Punkten: 702,58 €
 MPU-Kosten wegen Alkohol und Punkten: 550,26 €


Wann ist die MPU verjährt?


Da die MPU mit Kosten verbunden ist, fragen sich viele Menschen, wann die MPU verjährt
ist. Eine Verjährungsfrist in dem Sinne gibt es aber nicht, da die Anordnung der
Straßenverkehrsbehörde nicht verjährt. Allerdings erfolgt nach 15 Jahren eine Löschung der
Akte, sodass man den Führerschein neu beantragen kann. Mithilfe unseres MPU-Online-
Vorbereitungskurses und einer individuellen MPU-Beratung müssen Sie aber nicht so lange
warten! Klick Hier: